Bahn
Sie befinden sich hier: Start » Leistungen » Bahn

Bahn

Die Ergebnisse der Potentialanalyse und die bis heute stark steigende Nachfrage der Containerverkehre von und nach Coevorden haben die Bentheimer Eisenbahn AG dazu bewogen, diese Pläne für den Neubau zügig voranzutreiben und zu realisieren. Die Umschlaganlage ist mit je zwei rund 650 m langen Ladegleisen, einem Auf- bzw. Ausfahrgleis mit einer Nutzungslänge von rund 640 m, einem Abstellgleis für Leerwagen sowie Schadwagen, einem Anschlussgleis zum neuen Hafen, einer Lade- und Abstellfläche mit einer Größe von rund 29.000 m² mit entsprechender Fahr- und Ladespur zwischen den beiden Ladegleisen und einer Leckagewanne ausgerüstet. Zunächst sind für die Umschlagsaktivitäten zwei mobile Kräne vorgesehen. Die Gesamtkapazität der Anlage beträgt seit Inbetriebnahme rund 200 Ladeeinheiten je Verkehrstag.

Um auch zukünftig eine optimale Verbindung von und nach Coevorden zu den europäischen Wirtschaftszentren ausbauen zu können, bedient sich die EuroTerminal Emmen-Coevorden-Hardenberg b.v. dem internationalen Netz der Kombiverkehr GmbH & Co. KG, Frankfurt. Dass dabei das Interesse der Einbindung von Coevorden in das Netz der Kombiverkehr, sowohl bei der EuroTerminal Emmen-Coevorden-Hardenberg b.v. als auch bei Kombiverkehr lag, dokumentiert sich auch in der Gesellschafterfunktion der EuroTerminal Emmen-Coevorden-Hardenberg b.v. in der Kombiverkehr GmbH & Co. KG. Auf Grund dieser Möglichkeiten verfügt die EuroTerminal Emmen-Coevorden-Hardenberg b.v., respektive Coevorden heute über Zugverbindungen mit 21 europäischen Wirtschaftszentren, u. a. werden Ludwigshafen,München, Verona, Busto, Wels, Villach, Bayonne, Madrid und viele andere mehr über Gateways der Kombiverkehr bedient. Derzeit laufen Planungen, von Coevorden aus eine wöchentliche Verbindung nach Skandinavien zum Umschlagterminal in Maluro aufzubauen. Gemeinsam mit der Kombiverkehr besteht der feste Wille, diese wöchentliche Verbindung kurz- bis mittelfristig auf drei wöchentliche stabile Verbindungen auszubauen.